News

Studierende ziehen in die Englische Siedlung Paderborn

Das Studierendenwerk Paderborn gibt bekannt, dass 32 Wohnhäuser der Englischen Siedlung Paderborn ab dem 1. April 2020 an studentische WGs vermietet werden. Die Häuser 1 bis 63 (ungerade) liegen an der Uhlandstraße. Reihenendhäuser können von WGs bis zu 4 Personen bezogen werden, Reihenmittelhäuser von bis zu 3 Personen. Die Häuser verfügen jeweils über eine großzügige Gemeinschaftsküche. In den Reihenendhäusern gibt es zusätzlich zu dem Gemeinschaftsduschbad ein separates Gäste-WC.

Die BImA hat die Häuser dem Studierendenwerk vorerst bis zum Oktober 2024 übergeben. Zurzeit werden sie durch das Studierendenwerk renoviert. Bei der Vermietung werden die Wohneinheiten jeweils mit Bett, Schreibtisch und Stuhl, gegebenenfalls Regal sowie Wandschrank/Schrank vollmöbliert sein. Eine Internetanbindung ist vorgesehen.

Die Wohnanlage liegt verkehrsgünstig angebunden neben dem Gewerbegebiet Dörener Feld. Die Busanbindung läuft über die Linien 7 und 8. Mit dem Fahrrad oder dem Auto sind Universität sowie KatHO und FHDW in weniger als 15 Minuten zu erreichen.

„Bei der ständig wachsenden Zahl der Studierenden in Paderborn freuen wir uns sehr mit diesen Wohnhäusern weitere Kapazitäten für das studentische Wohnen anbieten zu können. Wohnheime sind absolut notwendig um den angespannten Wohnungsmarkt in Paderborn für alle Bürger zu entlasten.“ Carsten Walther, Geschäftsführer des Studierendenwerks Paderborn verweist darauf, dass die wachsende Zahl an Studienplätzen mit den jungen Menschen für die Stadt ein enormes Innovationspotential bedeutet. Dieses kann aber nur dann für alle Teile der Bevölkerung positiv wirken, wenn entsprechende soziale Infrastrukturen geschaffen werden. 

Ab Dienstag, den 11. Februar 2020 um 14:00 Uhr, ist die Bewerbung für die WG-Häuser über ein dann freigeschaltetes Formular auf der Internetseite des Studierendenwerks Paderborn möglich.

Unterseite Wohnanlage Uhlandstraße.