Corona-Hilfe des BMBF:

Finanzielle Unterstützung für Studierende durch die KfW bitte >> hier << klicken.

 

 

KfW-Studienkredit

Hinweis

Die KfW hat aufgrund der derzeitigen Situation folgendes geändert:

Übermittlung der aktuellen Studienbescheinigung (Sommersemester 2020) und des Nachweisprotokolls:

In der aktuellen Sondersituation haben die Studierenden ausnahmsweise die Möglichkeit, ihre Unterlagen per Post oder per E-Mail (gescannt oder fotografiert) bei uns zur Prüfung der elektronischen Freischaltung einzureichen.

Diese Unterlagen sind erforderlich:
• die aktuelle Studienbescheinigung (Sommersemester 2020)
• das Nachweisprotokoll
• eine gut lesbare aktuelle vollständige Ausweiskopie (das Bild und die Daten müssen auf Vorder-/Rückseite erkennbar sein).

Es ist nicht notwendig, diese Unterlagen nach elektronischer Freischaltung durch den Vertriebspartner an die KfW zu senden.

Die KfW akzeptiert eine verspätete Einreichung der aktuellen Studienbescheinigung bis zum 15.07.2020.

Zum Abschluss der KfW-Studiendarlehensverträge (Neuantrag) suchen Sie bitte Banken und Sparkassen auf, die Vertriebspartner der KfW-Bank sind.

Sie haben keinen Anspruch auf BAföG-Leistungen oder die BAföG-Zahlungen fallen sehr gering aus? Damit Ihr Studium nicht gefährdet ist, benötigen Sie noch weitere finanzielle Unterstützung?

Mit dem KfW-Studienkredit bietet die KfW schon zu Beginn eines Studiums eine finanzielle Unterstützung an.

Welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um dieses Darlehen in Anspruch nehmen zu können, finden Sie auf der Internetseite der KfW.

Über diese Form des Bankdarlehens berät auch Frau Dizdar vom Studierendenwerk Paderborn. Sie hilft Ihnen gerne, noch offene Fragen zu klären.