Studieren im Ausland

Sie möchten eine Zeitlang im Ausland studieren?

Für eine BAföG-Förderung im Ausland gelten grundsätzlich die gleichen gesetzlichen Vorschriften wie für eine Inlandsförderung. Darüber hinaus muss der ständige Wohnsitz der anstragstellenden Person in Deutschland liegen und es muss sich um eine anerkannte Hochschule handeln.

Ein Auslandsaufenthalt ist kostenintensiv. Informieren Sie sich möglichst früh, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt. BAföG könnte eine davon sein. Lassen Sie Ihren Anspruch prüfen!

Welches Amt für Sie dann zuständig ist, richtet sich nach dem Land, in dem Sie das Auslandssemester verbringen. Im DSW-Flyer "Studieren im Ausland" finden Sie die entsprechenden Kontaktdaten für das Zielland.

Die Antragsbearbeitung nimmt erfahrungsgemäß viel Zeit in Anspruch. Daher empfehlen wir, die Antragsformulare frühzeitig beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung einzureichen.

Stipendien, auch für kürzere Praktikumsaufenthalte im Ausland, vergibt der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst). Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten könnte auch die Daka und die KfW bieten.

Die Internetseite des Deutschen Studentenwerks - der Dachverband der Studenten- und Studierendenwerke - bietet weitere interessante und hilfreiche Informationen zum Thema "BAföG im Ausland".