News

Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Studierendenwerk Paderborn

Seit Einführung des Tassenpfands bei gleichzeitiger Preiserhöhung für den Pappbecher von 0,20 € auf 0,50 € werden monatlich im Durchschnitt „nur“ noch 4.500 Pappbecher verbraucht.

Wir legen Wert auf:
•    Ressourcen schonende Arbeitsprozesse,
•    Müllvermeidung,
•    Nutzung von Energie aus Wasserkraft und Photovoltaik,
•    Kaffee und weiteren Produkten aus fairem Handel,
•    möglichst  regionalen Bezug unserer Lebensmittel.

Seit Einführung des Tassenpfands bei gleichzeitiger Preiserhöhung für den Pappbecher von 0,20 € auf 0,50 € werden monatlich im Durchschnitt „nur“ noch 4.500 Pappbecher verbraucht. Vorher waren es ca. 25.000 Stück! Somit konnte der Pappbecherkonsum auf 18 % gesenkt werden. Ein großer Schritt in Richtung Müllvermeidung. Außerdem positiv: der deutlich reduzierte Schwund der Tassen der Caféte.


Weitere Informationen zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit.